CranioSacrale Therapie

Das CranioSacrale System besteht aus Membranen und der cerebrospinalen Flüssigkeit, die das Gehirn und Rückenmark umgeben und schützen. Es erstreckt sich von den Knochen des Schädels (dem cranialen Anteil) bis zu den Beckenknochen (dem sacralen Anteil). Probleme in diesem für die Funktionsfähigkeit des Gehirns und Rückenmarks wichtigen Systems können zum Beispiel Schmerzen, Sehstörungen, Skoliosen, koordinative Veränderungen oder Lernschwierigkeiten zur Folge haben.
 
Die CranioSacrale Therapie kräftigt die körperliche Funktionsfähigkeit, lindert Schmerzen und andere Beschwerden. Durch leichte Berührungen stellen wir eventuelle Beschwerden im CranioSacralen System fest und behandeln diese. Ermöglicht wird diese Methode durch die Beobachtung sämtlicher erreichbarer Stellen des CranioSacralen Systems.

Wirkung der Therapie

Lindernde und ursächliche Wirkungen kann die CranioSacrale Therapie insbesondere haben bei …
  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Chronischen Nacken- und Rückenschmerzen
  • Streß- und spannungsbedingten Störungen
  • Koordinativen Störungen
  • Dysfunktion des zentralen Nervensystems
  • Traumata von Gehirn und Rückenmark
  • Chronischer Übermüdung
  • Emotionalen Schwierigkeiten
  • Dysfunktionen des Kiefergelenks
  • Lernschwierigkeiten
  • Orthopädischen Problemen
    und vielen anderen Beschwerden ...